Runen-Set aus Nephrit

Welche Erfahrungen habt Ihr? Was kann man wie machen?

Moderatoren: Aelinor, Rati, Thorhall Tyrmarson

Runen-Set aus Nephrit

Beitragvon VaclavJan » 21.04.2009, 18:09

Hi an alle,



im Jahre 2007 schufen wir (mein Freund und ich) ein Runen-Set. Wie es aussieht könnt ihr am nachfolgenden Bild sehen.

Bild

Wir versuchten folgende Ideen zum Ausdruck zu bringen:


  • Runen sprechen zu uns aus der Tiefe der Ur-Zeit,
  • Runen strahlen kontinuierlich positive Energie aus,
  • Runen treten aus dem Inneren des Universums hervor.

In der Frage des geeigneten Materials entschieden wir uns für Nephrit und zwar für die Jade-Varietät gennant Russisch-Jade. Der Grund für unsere Entscheidung war die Tatsache, dass Nephrit als einziger Edelstein nur positive Energie ausstrahlt und keine negative Energie absorbiert. Das Material stammte aus dem Bajkal-Gebiet. Nur am Rande, der Ur-Name des Bajkal-Sees ist "Dalaj-Nor" was übersetzt Das Heilige Meer bedeutet.



Bei der Bearbeitung benutzten wir Techniken, die unseren Vorstellungen von den alten Techniken entsprechen :-). Das Muster der Rune hebt sich (aus dem Runen-Stein) heraus. Der Oberteil des Runen-Steins glänzt, als ob der Stein ständig in Berührung mit menschlichen Fingern gewesen wäre.



Mich würden euere Meinungen bzw. Kommentare zu dieser Darstellung der Runen sehr interessieren. Danke im Voraus.



Und viele Grüße aus Prag



Vaclav Jan
Zuletzt geändert von VaclavJan am 14.09.2012, 17:51, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
VaclavJan
Novize
 
Beiträge: 49
Registriert: 24.03.2009, 15:32
Wohnort: bei Prag, Tschechische Republik

Advertisement

Beitragvon Thorhall Tyrmarson » 21.04.2009, 19:45

wirklich sehr sehr schick

wenn ich nicht schon eins hätte würde ich es dir versuchen abzunehmen :wink:
Der unwerte Mann meint ewig zu leben, wenn er vor Gefechten flieht.

Das Alter gönnt ihm doch endlich nicht Frieden. Obwohl der Speer ihn spart.
Benutzeravatar
Thorhall Tyrmarson
Orakel
 
Beiträge: 1039
Registriert: 12.09.2007, 17:44
Wohnort: Waldenburg

Beitragvon Istivania » 22.04.2009, 10:13

hat was.erinnert mich an den schmuck der maori in neuseeland. hat auch etwas sehr posetives an sich.



die grünfärbung gefällt mir sehr auch das die runen erhaben sind.



die frage die ich mir jedoch stellen würde wie zerbrechlich ist die ganze sache? weil jade bricht ja realtiv schnell.
Nichts ist stärker als eine Idee deren Zeit gekommen ist.
Benutzeravatar
Istivania
Orakel
 
Beiträge: 1317
Registriert: 28.05.2006, 18:44
Wohnort: Bayern

Beitragvon Nidhöggr » 22.04.2009, 16:18

Hi



ich finde das Runenset wirklich sehr gelungen!!



Hast du ne Idee welche Mineralienart man für blaue nehmen müsste/könnte?? (es sollte aber nicht zu teuer sein wei saphir oder so was in der art)



kannst mir ja wenn du ne idee hast die mir als private nachricht auf meinen Runen-forum Account senden



Gruß Chris (Nidhggr)
Benutzeravatar
Nidhöggr
Novize
 
Beiträge: 13
Registriert: 19.04.2009, 12:45
Wohnort: Annaberg (in Sachsen bei Chemnitz)

Beitragvon VaclavJan » 22.04.2009, 16:24

Istivania hat geschrieben:
die frage die ich mir jedoch stellen würde wie zerbrechlich ist die ganze sache?


Nephrit ist ziemlich hart, aus bestimmten Gebieten sogar härter als Stahl, da habe ich keine Bedenken. Aber hast Du recht, an den Kanten muss man schon vorsichtiger sein. Bis heute fand ich aber keine Kratzen oder so was ähnliches :-)



Viele Grüße



Vaclav Jan
Benutzeravatar
VaclavJan
Novize
 
Beiträge: 49
Registriert: 24.03.2009, 15:32
Wohnort: bei Prag, Tschechische Republik

Beitragvon VaclavJan » 22.04.2009, 20:40

Nephrit ist ziemlich hart, aus bestimmten Gebieten sogar härter als Stahl,


Das ist natürlich Unsinn, was ich geschrieben habe, Nephrit ist widerstandsfähiger im Vergleich zu Stahl.



Gruss



Vaclav Jan
Benutzeravatar
VaclavJan
Novize
 
Beiträge: 49
Registriert: 24.03.2009, 15:32
Wohnort: bei Prag, Tschechische Republik

Beitragvon Atropos » 22.04.2009, 20:49

Ohhhhh, das ist wirklich vom Allerfeinsten. Gerade für so Edelsteinverliebte wie mich. :wink:



Bitte eine Erklärung: warum nimmt Nephrit keine negativen Schwingungen auf? Könnte der Name auf Nephtys hindeuten, eine ägyptische Göttin? Sie war die Schwester der Isis, gleichzeitig Herrin des Totenreichs aber auch einfach "Herrin des Hauses" ?



Vaclav, ihr wolltet zum Ausdruck bringen, dass (eure) Runen kontinuierlich positive Energie ausstrahlen. Was versteht ihr unter positiver Energie? Was ist eurer Meinung nach das Innere des Universums, der innere Kern ?
Ich erwarte nichts, ich fürchte nichts, ich bin frei.

(N. Kazantzakis)
Benutzeravatar
Atropos
Provokateuse
 
Beiträge: 2255
Registriert: 07.09.2006, 16:28
Wohnort: Chemnitz

Beitragvon Istivania » 23.04.2009, 10:36

ok was neues dazu gelernt. dieses material ist hart.

auch wenn es vom aussehen her an jade erinnert. man lernt eben täglich dazu.

;)
Nichts ist stärker als eine Idee deren Zeit gekommen ist.
Benutzeravatar
Istivania
Orakel
 
Beiträge: 1317
Registriert: 28.05.2006, 18:44
Wohnort: Bayern

Beitragvon Rati » 23.04.2009, 13:08

Atropos hat geschrieben:...Vaclav, ihr wolltet zum Ausdruck bringen, dass (eure) Runen kontinuierlich positive Energie ausstrahlen. Was versteht ihr unter positiver Energie?....
Diese Frage hat sich mir natürlich auch gleich gestellt.
"Was ist ist
Was nicht ist ist möglich
Nur was nicht ist ist möglich"


- Einstürzende Neubauten 1996-
Rati
Quasselkopp
 
Beiträge: 2142
Registriert: 29.05.2006, 07:15
Wohnort: ein Sachse unter Niedersachsen

Beitragvon Atropos » 24.04.2009, 16:48

Nephrit ist eine Jade-Varietät, wie gesagt wurde. Wenn es sehr hart ist, ist es vermutlich auch spröde und ich würde mich hüten, es auf einen harten Boden fallen zu lassen. Auf die Weise ist mir mal ein Rosenquarz zerbrochen.



Ich habe mal mein Lexikon der Heilsteine zu Rate gezogen und war überrascht, wie viele blaue Steine es gibt. Die Klassiker: Saphir, Aquamarin, Opal, Tansanit, Iolith - alle unbezahlbar für die Menge, die hier gebraucht wird. Preiswerter dürften Lapis, Türkis, Turmalin, Mondstein und Achat sein, wenn man nicht gerade Schmuck-Qualität benötigt. Aber es geht noch weiter, alle mehr oder weniger blau: Anhydrit, Azurit, Blauquarz, Chalcedon, Dumortierit, Larimar, Pietersit, Sodalith, Chalkanthit, Euklas, Hauyn. Welche davon für eine Bearbeitung geeignet sind, müsste getestet werden.



Schöne und preiswerte Steine gibt es auf Mineralienbörsen. Im Internet gibt es jede Menge Mineralienhändler. Bei ebay gibt es einen shop "Edelsteine von Schweinsberg" wo man vergleichsweise preiswerte Steine in guter Qualität finden kann.



Viel Spaß beim Steine erforschen. :wink:
Ich erwarte nichts, ich fürchte nichts, ich bin frei.

(N. Kazantzakis)
Benutzeravatar
Atropos
Provokateuse
 
Beiträge: 2255
Registriert: 07.09.2006, 16:28
Wohnort: Chemnitz

Jadeit, Nephrit, Jade

Beitragvon VaclavJan » 26.04.2009, 13:37

Guten Tag an alle,

noch zu der Jade, Jadeit und Nephrit Diskussion:



Jadeit
Nephrit
Jade
  • ist die mittlerweile weltweit übliche Bezeichnung von Mineral-Gemengen, gebildet überwiegend aus Jadeit bzw. (im Grunde fälschlich) dem weicheren (und billigeren) Nephrit, die in ganz spezieller Menge und Struktur auftreten müssen, um als der Schmuckstein Jade zu gelten.
  • weitere Infos - Wikipedia http://de.wikipedia.org/wiki/Jade

Jadeit Diskussion

Atropos hat geschrieben:...Könnte der Name auf Nephtys hindeuten, eine ägyptische Göttin?...
sehr interessante Frage, ich werde sie verfolgen und ich versuche eine Antwort zu finden. :-)



Viele Grüße



Vaclav Jan
Benutzeravatar
VaclavJan
Novize
 
Beiträge: 49
Registriert: 24.03.2009, 15:32
Wohnort: bei Prag, Tschechische Republik

Beitragvon Thorhall Tyrmarson » 05.05.2009, 23:01

ich habs geteilt und verschoben in die "quatschecke"

was ja keine abwertung sein soll

ich fands da halt am passendsten



beschwerden oder lob könnt ihr ja äußern :twisted: :wink:
Der unwerte Mann meint ewig zu leben, wenn er vor Gefechten flieht.

Das Alter gönnt ihm doch endlich nicht Frieden. Obwohl der Speer ihn spart.
Benutzeravatar
Thorhall Tyrmarson
Orakel
 
Beiträge: 1039
Registriert: 12.09.2007, 17:44
Wohnort: Waldenburg

Beitragvon VaclavJan » 06.05.2009, 10:24

Perfekt, danke, das halte ich für sinnvoll.
Benutzeravatar
VaclavJan
Novize
 
Beiträge: 49
Registriert: 24.03.2009, 15:32
Wohnort: bei Prag, Tschechische Republik


Zurück zu Herstellung von Runen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

  • Advertisement
cron