Rindenrunen

Welche Erfahrungen habt Ihr? Was kann man wie machen?

Moderatoren: Aelinor, Rati, Thorhall Tyrmarson

Rindenrunen

Beitragvon Pinselschwinger » 10.04.2010, 21:36

Ich habe heute bei einem Spaziergang wunderbare dicke Fichtenrinde gefunden, in schönen Stückchen also muss ich sie nicht mehr zerschneiden und musste nicht mal einen Ast absägen :D

Jetzt werde ich sie noch ein wenig bearbeiten und mit dem Brenneisen die Runen einbrennen...





Auf dem gleichen Spaziergang fand ich auch ziemlich viel Lehm den ich sofort, bevor er antrocknet zu schönen Rechtecken formte... Jetzt habe ich dazu eine Frage: Kann man Lehm eigentlich ohne Probleme brennen? Ich würde es mit Rakubrand machen, ohne Glasur...
Benutzeravatar
Pinselschwinger
Novize
 
Beiträge: 44
Registriert: 05.04.2010, 23:24
Wohnort: Vorarlberg

Advertisement

Beitragvon Istivania » 11.04.2010, 15:02

ein klares nein.

sorry lehm einfach so ohne weiteres bindemittel brennen geht defintiv nicht.



auch eigent sich nicht jeder lehm zum brennen. das wird nichts weiter als harte erde die bei der leichtesten erschütterung zerbröselt. siehe die ganzen lehmhütten im iran die zusammen gefallen sind beim erdbeben.



du kannst ihn trocknen. ja auch berennen, aber er zerbröselt sofort. haltbarkeit gleich null.



ton oder andere kaufbare brennbare lehme sind spezial lehm. die aus extra gruben gewonnen werden.
Nichts ist stärker als eine Idee deren Zeit gekommen ist.
Benutzeravatar
Istivania
Orakel
 
Beiträge: 1317
Registriert: 28.05.2006, 18:44
Wohnort: Bayern

Beitragvon Pinselschwinger » 12.04.2010, 14:11

Ich habe ein Bindemittel hinzugegeben, ist auch schon sehr hart geworden, gar nicht bröselig, mal schaun wenn es klappt freu ic mich ;)



Die Rindenrunen sind schon fertig und recht schön geworden :)
Benutzeravatar
Pinselschwinger
Novize
 
Beiträge: 44
Registriert: 05.04.2010, 23:24
Wohnort: Vorarlberg

Beitragvon Thorhall Tyrmarson » 13.04.2010, 11:18

hast du die in einem tonbrennofen gemacht und welches bindemittel hast du denn benutzt?
Der unwerte Mann meint ewig zu leben, wenn er vor Gefechten flieht.

Das Alter gönnt ihm doch endlich nicht Frieden. Obwohl der Speer ihn spart.
Benutzeravatar
Thorhall Tyrmarson
Orakel
 
Beiträge: 1039
Registriert: 12.09.2007, 17:44
Wohnort: Waldenburg

Beitragvon Pinselschwinger » 13.04.2010, 21:47

Erlich gesagt hab ich meinen Lehrer gefragt, der hat was reingekippt und jetzt ist es im Moment so wie Ton...Hart aber bei z viel Gewalt bricht er...Wie ich ihn brenne weiß ich noch nicht, dass kommt noch...Entweder im Professionellen Ofen, oder ihr habt ein andere Idee^^
Benutzeravatar
Pinselschwinger
Novize
 
Beiträge: 44
Registriert: 05.04.2010, 23:24
Wohnort: Vorarlberg

Beitragvon Thorhall Tyrmarson » 14.04.2010, 08:02

wenn er eh schon hart ist wozu willst du ihn noch brennen



ewig und "wo rohe kräfte sinnlos walten kann das beste zeug nicht halten" :wink:
Der unwerte Mann meint ewig zu leben, wenn er vor Gefechten flieht.

Das Alter gönnt ihm doch endlich nicht Frieden. Obwohl der Speer ihn spart.
Benutzeravatar
Thorhall Tyrmarson
Orakel
 
Beiträge: 1039
Registriert: 12.09.2007, 17:44
Wohnort: Waldenburg

Beitragvon Pinselschwinger » 14.04.2010, 23:00

stimmt eigentlich ;)
Benutzeravatar
Pinselschwinger
Novize
 
Beiträge: 44
Registriert: 05.04.2010, 23:24
Wohnort: Vorarlberg

Beitragvon AWS » 15.04.2010, 19:46

Kann es sein, dass deine Rinde die Borke der Kiefer ist? An der Fichte ist eignetlich nur son´n dünner Fludderkram, der sich beim Trocknen dann auch noch ganz aufrollt.
AWS
Runenmeister
 
Beiträge: 293
Registriert: 29.05.2006, 20:04
Wohnort: Bad Bederkesa

Beitragvon Pinselschwinger » 15.04.2010, 20:55

Kiefer gibt es in unsrem Wald kaum... Nein es sind Borkenstücke,Rindenstücke von alten Tannen und Fichten, die der Sturm umwarf... Mit denen kann man sooo schöne Runen machen :D
Benutzeravatar
Pinselschwinger
Novize
 
Beiträge: 44
Registriert: 05.04.2010, 23:24
Wohnort: Vorarlberg


Zurück zu Herstellung von Runen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

  • Advertisement
cron