"Börsenzocker - das Geschäft mit dem Hunger"

Alles was nirgends anders passt und dennoch rein muß...

Moderatoren: Aelinor, Rati, Soulslayer

"Börsenzocker - das Geschäft mit dem Hunger"

Beitragvon Soulslayer » 27.02.2010, 17:22

Ich habe das gerade eben geguckt und fand's ziemlich interessant. Vor allen Dingen hat es mich aber einfach angeekelt.



http://tvthek.orf.at/programs/1328-Welt ... dem-Hunger



("Weltjournal: Börsenzocker - Das Geschäft mit dem Hunger" / Sendung vom 24.02.2010 ; 22:30 Uhr / ORF 2)



(Das die interessantesten Sendungen auf'm ORF immer dermaßen spät laufen, ist auch ein Skandal, finde ich. Tagsüber läuft ja nur das, womit man das Volk am meisten verblöden kann. :? )
"Viele Menschen würden eher sterben als denken. Und in der Tat: Sie tun es." – Bertrand Russell

"Es gibt keine Sünde außer Dummheit." – Oscar Wilde
Benutzeravatar
Soulslayer
Orakel
 
Beiträge: 1088
Registriert: 01.11.2006, 22:08
Wohnort: südlichstes Kärnten (AUT)

Advertisement

Beitragvon Atropos » 27.02.2010, 19:10

Kasino-Kapitalismus. DAS ist spätrömische Dekadenz und Wohlstand ohne Leistung (unser Witze-Kanzler Westerwelle).
Ich erwarte nichts, ich fürchte nichts, ich bin frei.

(N. Kazantzakis)
Benutzeravatar
Atropos
Provokateuse
 
Beiträge: 2255
Registriert: 07.09.2006, 16:28
Wohnort: Chemnitz

Beitragvon Rati » 03.03.2010, 07:45

Die Börse war eine schlechte Erfindung, deren negative Folgen aber genau wie beim Klima erst stark verzögert sichtbar wurden.



Durch die Börse, sind die Unternehmen nicht mehr direkt mit ihrem Kapital in der Verantwortung. Außerdem haben die welche an der Börse arbeiten jeglichen bezug zur Ware die hinter dem Geld steht verloren. Die Börsenware ist Geld und ob diese Geld nun aus Lebensmitteln oder Waschmaschienen kommt ist absolut unwichtig.

Ein Börsenmakler würde warscheinlich gar nicht verstehen warum da andere menschen einen Unterschied sehen würden.



Das ist die gefahr der Spezialisierung, Spezialisten verlieren den Blick fürs Gesamte.



Grüße Rati
"Was ist ist
Was nicht ist ist möglich
Nur was nicht ist ist möglich"


- Einstürzende Neubauten 1996-
Rati
Quasselkopp
 
Beiträge: 2142
Registriert: 29.05.2006, 07:15
Wohnort: ein Sachse unter Niedersachsen

Beitragvon Atropos » 03.03.2010, 20:38

Ich denke eher, die negativen Folgen sind recht schnell sichtbar. Börsencrashs gab und gibt es immer wieder. Eine gewaltige Geldvernichtungsmaschine. Oder eben Geldvermehrungsmaschine. Besorgniserregend ist nur, wie diese "Spielchen" (unsere Bankberaterin: das ist doch nur Buchgeld) auf die Realwirtschaft durchschlagen. Das kostet echte Arbeitsplätze und Menschenleben.



Ich glaube, die Börsianer wissen sehr wohl, was sie da machen. Die Reichen reicher und die Armen ärmer. Das ist ihr Job und für den haben sie sich entschieden. Um selber möglichst viel Geld zu raffen. Es interessiert sie einfach nicht, wen und wie viele Menschen sie da in den Abgrund schicken. Aber das unterscheidet sie nicht vom realen Markt. Der ist genauso gnadenlos.
Ich erwarte nichts, ich fürchte nichts, ich bin frei.

(N. Kazantzakis)
Benutzeravatar
Atropos
Provokateuse
 
Beiträge: 2255
Registriert: 07.09.2006, 16:28
Wohnort: Chemnitz

Beitragvon Soulslayer » 09.03.2010, 19:37

Hm... spätrömische Dekadenz... die Reichen wurden immer reicher und die Armen noch ärmer.



> Rom hat damit sich selbst zu Fall gebracht.
"Viele Menschen würden eher sterben als denken. Und in der Tat: Sie tun es." – Bertrand Russell

"Es gibt keine Sünde außer Dummheit." – Oscar Wilde
Benutzeravatar
Soulslayer
Orakel
 
Beiträge: 1088
Registriert: 01.11.2006, 22:08
Wohnort: südlichstes Kärnten (AUT)


Zurück zu Quatschecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

  • Advertisement
cron