Mongolische Jurte

Vereine, Wissenschaftliche Studien etc.....

Moderatoren: Aelinor, Rati, Thorhall Tyrmarson

Mongolische Jurte

Beitragvon Thorhall Tyrmarson » 10.03.2010, 13:41

hab mal wieder ein neues projekt im kopf und es wird bestimmt auch noch eine weile dort bleiben, da es ein erheblich teurer spass wird

bin zur zeit an der planung für eine mongolische jurte mit einem durchmesser von ca. 6m als angenehme beheizbare gedämmte unterkunft für treffen und ähnliche veranstaltungen also auch absolut wintertauglich



kaufpreis für diese größe ist ca. 5000 - 6000 €

wenn ich sie selber bau wird sie mit sicherheit günstiger auch wenns ein enormer arbeitsaufwand ist



damit könnte man auch ein forentreffen im februar oder so abhalten :wink:



hat irgendjemand in seinem privaten archiv material über mongolische jurten bzw. sogar eine anleitung?

das internet hab ich schon stundenlang durchsucht aber da gibt es nichts detalliertes zu der angelegenheit

odere zumindest nicht was ich nicht schon weiß :evil:
Der unwerte Mann meint ewig zu leben, wenn er vor Gefechten flieht.

Das Alter gönnt ihm doch endlich nicht Frieden. Obwohl der Speer ihn spart.
Benutzeravatar
Thorhall Tyrmarson
Orakel
 
Beiträge: 1039
Registriert: 12.09.2007, 17:44
Wohnort: Waldenburg

Advertisement

Beitragvon Rati » 10.03.2010, 16:39

Leider hab ich keine Infos außer der einen.

Falls du sie richtig aus Filz machen willst, weiß ich folgendes.



Die Matten wurden mit den Füßen gefilzt (drauf rum laufen).

Das könntest du vielleicht auf deinen Märkten erledigen lassen. Hab schon Leute gesehen die Fußfilzen als Kinderspass angeboten haben.

Vielleicht kannst du ja mal mit solchen Filzleuten über die benötigte Materialmenge und die genaue Technik sprechen und dann lass doch den Sommer über die Besucher für dich filzen (kannst du sogar noch Geld für nehmen :twisted: )



Grüße Rati



der Verlauf dieses Projektes würde mich sehr interessieren, halt uns bitte auf dem laufenden.
"Was ist ist
Was nicht ist ist möglich
Nur was nicht ist ist möglich"


- Einstürzende Neubauten 1996-
Rati
Quasselkopp
 
Beiträge: 2142
Registriert: 29.05.2006, 07:15
Wohnort: ein Sachse unter Niedersachsen

Beitragvon Istivania » 10.03.2010, 21:26

dann brauchst du viel viel wolle.

geh zur nächsten wollsammelstelle, da bekommst du rohwolle zum schleuderpreis. nachteil mus noch gewaschen werden etc.

einfach wollsammelstelle als suchbegriff eingeben. da ist der kilopreis unverschämt günstig.

mongolische jurten bestehen aus einem gittergerüsst innen und so einer kuppel oben. ich habe das mal einer doku über mongolen gesehen.

aber genaue anleitungen?



öhm ganz blöde sache, frag mal in einem volkskunde museum nach.
Nichts ist stärker als eine Idee deren Zeit gekommen ist.
Benutzeravatar
Istivania
Orakel
 
Beiträge: 1317
Registriert: 28.05.2006, 18:44
Wohnort: Bayern

Beitragvon Thorhall Tyrmarson » 11.03.2010, 09:18

Rati hat geschrieben:Leider hab ich keine Infos außer der einen.

Falls du sie richtig aus Filz machen willst, weiß ich folgendes.



Die Matten wurden mit den Füßen gefilzt (drauf rum laufen).

Das könntest du vielleicht auf deinen Märkten erledigen lassen. Hab schon Leute gesehen die Fußfilzen als Kinderspass angeboten haben.

Vielleicht kannst du ja mal mit solchen Filzleuten über die benötigte Materialmenge und die genaue Technik sprechen und dann lass doch den Sommer über die Besucher für dich filzen (kannst du sogar noch Geld für nehmen :twisted: )



Grüße Rati



der Verlauf dieses Projektes würde mich sehr interessieren, halt uns bitte auf dem laufenden.




entweder aus filz oder mit fellen eindecken was aber noch teurer ist

aber wenn man mal von einem günstigen schafsfell (15€) ausgeht das etwas einen halben m² groß ist braucht man da trotzdem 150 felle (2250€) und 75 m² filzmatten herstellen ist auch nicht ohne

zudem noch nach dem original innen eine leinenstoffschicht und außen komplett mit segeltuch



zudem weiß ich nicht wie dick der filz sein muß

darüber findet man auch keinerlei angaben
Der unwerte Mann meint ewig zu leben, wenn er vor Gefechten flieht.

Das Alter gönnt ihm doch endlich nicht Frieden. Obwohl der Speer ihn spart.
Benutzeravatar
Thorhall Tyrmarson
Orakel
 
Beiträge: 1039
Registriert: 12.09.2007, 17:44
Wohnort: Waldenburg

Beitragvon Thorhall Tyrmarson » 11.03.2010, 09:27

Istivania hat geschrieben:dann brauchst du viel viel wolle.

geh zur nächsten wollsammelstelle, da bekommst du rohwolle zum schleuderpreis. nachteil mus noch gewaschen werden etc.

einfach wollsammelstelle als suchbegriff eingeben. da ist der kilopreis unverschämt günstig.

mongolische jurten bestehen aus einem gittergerüsst innen und so einer kuppel oben. ich habe das mal einer doku über mongolen gesehen.

aber genaue anleitungen?



öhm ganz blöde sache, frag mal in einem volkskunde museum nach.




ungewaschene wolle ist kein problem die bekomm ich kostenlos hinterhergeworfen

wie das gerüst aussieht weiß ich eigentlich nur fehlen mir da ein paar details von den verbindungen

und ich will sie ja so original wie möglich machen

die ansässigen volkskundemuseen haben davon auch keine ahnung

ich kenn auch kein mongolisches museum in deutschland

werd da wohl zu irgend einer uni gehen müssen

aber welche???
Der unwerte Mann meint ewig zu leben, wenn er vor Gefechten flieht.

Das Alter gönnt ihm doch endlich nicht Frieden. Obwohl der Speer ihn spart.
Benutzeravatar
Thorhall Tyrmarson
Orakel
 
Beiträge: 1039
Registriert: 12.09.2007, 17:44
Wohnort: Waldenburg


Zurück zu Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

  • Advertisement
cron